Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

über uns...

Die Lengger Spil Lüt sind eine Gruppe von Idealisten, die sich mit Leib und Seele dem Laientheater verschrieben haben. Begonnen hat alles 1968 mit einem kleinen Wagnis: in Lenk im Sommer Theater zu spielen war ein Versuch – die Auswahl des Stückes ein anderer. Mit dem eigenwilligen, damals modernen Mundart-Schauspiel „UNDERWÄGS“ von Hans Stalder mit (nur) 3 Aufführungen stellten sich die Lengger Spil Lüt vor.


Der Start war gelungen im darauffolgenden Jahr wurden 3 Theaterstücke inszeniert. (Bisher der Rekord an gespielter Stücke in einem Jahr) Seit diesem Zeitpunkt fanden im Sommer und Winter Aufführungen statt. Bis heute wurden insgesamt 28 Stücke aufgeführt, 23 Stücke unter der Regie von Christian Kammacher, die weiteren Stücke unter der Regie von Ursula Wagner, Urs Hirschi oder Severin Bühler.
Alle Stücke wurden jeweils, auch wenn es ein grosser Aufwand war in den Lengger-Dialekt umgeschrieben, die Spieler wurden fast ausschliesslich mit einheimischen und ortsansässigen Leuten gestaltet.


Im Sommer 2004 wurde mit dem Lustspiel „LIEBESTRÄNKLI“ erstmals ein Kellertheater inszeniert. Ein besonderer Höhepunkt war das Freilichtspiel „MARIANN“ im Sommer 2005 anlässlich der 500 Jahr Feier von Lenk mit über 100 Schauspieler/innen und Statisten/innen sowie viele HelferInnen – ein Gross-Erfolg! Trotz 19 Aufführungen musste unzähligen Zuschauern abgesagt werden.
Im Jahre 1999 entschieden sich eine kleine Gruppe leidenschaftlicher Theaterspieler, ein Verein zu gründen, welcher nächstes Jahr 20 Jahre alt wird.


Ein weiteres Wagnis der Lengger Spil Lüt war im 2017, das erste Theater in der neuen Mehrzweckhalle, ein Western „WANTED“, ein grosser Aufwand mit Line Dance einstudieren, Kleider organisieren und vielen ungeahnten Aufgaben. Welches gemischte Meinungen des Publikums einbrachte, doch trotzdem ein Erfolg war.


Die Lengger Spil Lüt bestehen heute aus rund ca 70 Mitglieder. Die gesamte Theater Leidenschaft besteht mittlerweile seit 50 Jahren.